K a i s e r  K a r l  I V.  u n d  s e i n e  Z e i t

H o m e

Die Städte                                                                                 zurück
Die Entvölkerung der Dörfer durch die Pest führte zum schnellen Aufstieg der
Städte. Die Macht des Adels und der Fürsten, ja sogar des Kaisers, war im
schwinden.

Die Städte wurden durch die reich gewordenen Patrizierfamilien geführt, die meist die Mehrheit im Rat stellten. Die Städte konnten sich auf die Obrigkeit immer weniger verlassen und mussten zur Selbsthilfe greifen.


 

Oldenburg erhielt 1345 Bremer Stadtrecht. Sondermarke vom 6.1.1945


 

In Leipzig bestanden seit 1165 bedeutende Märkte.

Viele deutsche Städte entstanden im 14. Jahrhundert.

Frankfurt am Main

Die "Goldene Bulle" legte 1356 fest, dass die Deutschen Könige in Frankfurt am Main gewählt werden.

Karlsbad

Die Stadt wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts erstmals als Warmbad erwähnt, erhielt 1370 von Karl IV Stadtrecht und wurde nach ihm benannt.

Die Städte mußten sich vor Angriffen schützen.

Beispiel Neubrandenburg


 

Die Tore der Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert wurden bereits in der DDR-Zeit hervorragend restauriert und bilden gute Beispiele mittelalterlicher Baukunst.

Die Deutsche Bundespost würdigte die Stadt 1967 und 1992.

Rathäuser und Dome künden vom Reichtum der Städte


 

Baubeginn des Rathauses in Rostock im 14. Jahrhundert, Fertigstellung mit
Barockfassade 1727


 

Das Rathaus in Minden fällt in die gleiche Stilepoche

Baubeginn des Doms zu Naumburg um 1250, Fertigstellung des Chores 1330

Mitteleuropa, ein deutsches Siedlungsgebiet


 

Warschau erhielt 1339 deutsches Recht.


 

Das Stift Quedlinburg musste 1358 Gera an die Wettiner abtreten.

Seit 1356 ist Nürtingen als Stadt bekannt.

Die Friedenspolitik Karl IV erzeugte einen Bauboom


 

Der Bau des Rathauses der Hansestadt Breslau wurde im 13. Jahrhundert
begonnen. Es wurde über Jahrhunderte erweitert und umgebaut


 

Das Deutsche Tor in Metz stammt aus dem 13. bis 15.
Jahrhundert.

Von 1373 bis 1378, seinem Todesjahr, residierte Karl IV in Tangermünde.

Rathaus und Kaufhalle waren oft unter einem Dach


 

Kauf- und Rathaus in Thorn 1393


 

Im Jahre 1371 wurde das Rathaus in Heilbronn bezogen.


 

Altes Rathaus in Regensburg 1408


 

Am Ulmer Rathaus wurde vom 14. bis 16. Jahrhundert gebaut.

Mergentheim gehörte ab 1250 dem Deutschen Orden. Die Stadtrechte erhielt die Stadt 1340 und ist seit 1826 Bäderstadt.

Bedeutende Städte des Mittelalters


 

Görlitz war unter Johann, dem 3. Sohn Karl IV, von 1377 bis 1396 ein
Fürstentum.

Stralsund, Potsdam, Greifswald, Monschau

Krakau

Die Stadt erhielt 1257 Magdeburger Recht. Bis in das 16. Jahrhundert war die Bevölkerung überwiegend deutsch.

 


 

König Wladyslaw I Lokietek wählte Krakau 1320 als Krönungsstadt und gründete dort 1364 die erste polnische Universität.

Die Altstadt Krakaus entstand im 14. Jahrhundert.